Die Leidenschaft fürs Fotografieren überkam Julius Gnoth an seinem 14. Geburtstag – an diesem Tag nämlich schenkte ihm sein Vater, selbst begeisterter Fotograf, eine Spiegelreflexkamera.

 

Gnoth junior ließ sich im grafischen Atelier Koob in Mülheim sowie am Max Planck Institute (Abteilung Grafik und Web) in Mülheim a.d. Ruhr zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien ausbilden. Bei virtualnights:media, Essen, bekannt geworden durch Eventfotografie, absolvierte er zudem eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann und fotografiert für das Unternehmen auf Veranstaltungen, auf Festivals, in Clubs und im Rahmen von Kundenevents.

 

Julius Gnoth ist heute diplomierter Eventmanager und arbeitet bundesweit sowohl für Kunden wie Vodafone, Engel & Völkers und Absolut Vodka als auch an eigenen Projekten – wie seiner aktuellen Serie „Raues Leuchten“, die den Kontrast zwischen Landschaft/Natur und Urbanität/Architektur ins Zentrum rückt.

 

„Raues Leuchten“ wurde 2016 auf der ältesten und größten Kunstmesse Berlins, der Berliner Liste“ sowie auf der „artsquare“ in Mülheim an der Ruhr ausgestellt. Weitere Ausstellungen fanden 2015 im „Vodafone Flagship Store“ in Köln und 2016 bei der „Kölner Liste“ statt.

 

Mehr lesen